SRF-Musikpodcasts nur für die Schweiz

SRF PodcastDa tuckert man also gemütlich durch Südengland, vorbei an Kornkreisen und jungsteinzeitlichen Dolmen, und als die Gegend nach ein paar Stunden etwas eintöniger wird und man sich allmählich auch an den Linksverkehr gewöhnt hat, möchte man gerne via Smartphone ein paar Musik-Podcasts anhören, die man sich extra für die Autoferien aufgespart hat. Aber nix da! Die Dauer des Podcasts beträgt nicht wie gewohnt etwa 56:21 Minuten, sondern exakt 13 Sekunden. Gerade lange genug für den SRF-Podcast-Jingle und den Satz: „Dieser Podcast von Schweizer Radio und Fernsehen ist aus urheberrechtlichen Gründen nur in der Schweiz verfügbar“. (Für eine Entschuldigung ist in den 13 Sekunden leider kein Platz mehr.) Das Erstaunen, wie man das bei SRF technisch wieder hingekriegt hat, weicht nach 0,1 Sekunden dem Ärger darüber.

Wer kennt nicht die ermüdenden Rechtshinweise nach jedem Einlegen einer Film-DVD oder ist auf Youtube noch nie auf den Satz gestossen: „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“ – die Ausgeburten einer auf maximalen Profit ausgelegten Content-Industrie. Ein neuartiges Erlebnis ist für mich, dass auch Podcasts nicht davon ausgenommen sind.

Nachtrag 23. Juli

Um es genauer zu wissen, habe ich beim SRF-Kundendienst via Kontaktformular nachgefragt, wo ich folgende Antwort erhielt:

«Neuerdings können unsere Sendungen im Ausland nicht mehr herunterladen und nachgehört werden. Dazu haben wir die folgende Erklärung: SRF (Schweizer Radio und Fernsehen) hat einen Vertrag mit der IFPI (IFPI Schweiz ist der Dachverband der Ton- und Tonbildträgerhersteller in der Schweiz) der vorschreibt, dass Musiksendungen zum Nachhören und auch als Podcast nur noch in der Schweiz abrufbar sein dürfen. Es gab bisher eine mit der IFPI vereinbarte Pilotphase, in der Musiksendungen zum Nachhören als Stream verfügbar waren und Musikpodcasts wurden während 28 Tagen weltweit zum Download angeboten.»

Die Einschränkung betrifft also offenbar nur Musik-, nicht aber Nachrichtensendungen. Auf meine Rückfrage, auf welche Weise SRF meinen Standort ermittelt, hiess es:

«Wenn Sie eine Sendung auf Ihrem Gerät speichern, so wird zu diesem Zeitpunkt die IP-Adresse überprüft. Somit können Sie Sendungen, wenn Sie in der Schweiz sind, herunterladen und später im Ausland hören.»

Das deckt sich mit meiner Erfahrung: Nur ein SRF-Podcasts ist bei mir nicht vorhanden. Zum Zeitpunkt des Downloads dieses Podcasts muss ich mich gerade in Deutschland aufgehalten haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s