Problem

Meditieren mit dem iMac

Ich arbeite gern mit dem Mac und möchte ihn gegen nichts anderes tauschen – immer noch, und trotz allem. Denn seit Montag ist das Aufstarten meines iMacs in der Schule eine Tortur. Die Meldung „pci pause: SDXC“ deutet darauf hin, dass der SD-Karten-Slot irgend ein Problem hat, das für ihn so schlimm ist, dass er jeden Bootvorgang 30 bis 60 Minuten lang pausieren lässt. Danach wird das Aufstarten fortgesetzt, als ob nichts weiter geschehen wäre.
Normalerweise wäre dieses Problem nicht mal allzu schlimm; ich muss den Mac ja nicht jeden Abend runterfahren. Doch das Problem taucht ausgerechnet in der Woche auf, in der wir intensiv für unser Musical üben und ich den iMac täglich an mehreren verschiedenen Orten einsetze. Wenn da ein normales Aufstarten 45 Minuten dauert, können während des Intensiv-Meditationstrainings, während dem man auf den Boot-Screen starrt, durchaus Phantasien aufkommen, die jenem durchaus sehr interessanten Video ähnlich sind, auf das ich heute Abend rein zufällig (ehrlich!) gestossen bin.

Advertisements